Institut für Gesundheitsförderung

                    Breussmassage

                    Institut für Gesundheitsförderung - Christa Hagger - christa-hagger@bluewin.ch, Tel. 071 433 21 17, 9205 Waldkirch SG

Bei der Breuss-Massage wird mit speziellen Massagegriffen die Rückenmuskulatur entlang der Wirbelsäule stimuliert und sanft gestreckt. Bei starken Schmerzen oder sehr fester Muskulatur sowie bei Wirbelsäulenbeschwerden (Bandscheibenproblemen) als auch für die Gesundheitsvorsorge ist die Breuss Massage ideal. Im Weiteren ist sie auch sehr gut für die Vorbereitung der Dorntherapie geeignet.
Die Wirbelsäule trägt massgeblich dazu bei, ob man gesund durchs Leben gehen kann.
Gemäss dem Gründer der Breuss Massage, Rudolf Breuss 1899-1990, geht man davon aus, dass es eine Abnutzung der Bandscheiben, wie uns manchmal weis gemacht wird, in diesem Sinne nicht gibt. Alle Gewebe unseres Körpers unterliegen einem ständigen Ab- und Aufbau, so auch unser ganzer Bewegungsapparat wie Knochen, Gelenke und Bandscheiben. Die Breuss Massage als eine sensible, energetisch- manuelle Behandlung leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben und Nerven ein. Rückenschmerzen und hormonelle Störungen können so gelindert oder beseitigt werden.

Die Behandlung

Mit Hilfe des verwendeten Johanniskrautöls gelingt es dem Patienten in eine erholsame Entspannung zu gelangen. Dadurch lösen sich seelische, körperliche und energetische Blockaden auf sanfte Weise auf.

Positive Effekte der Behandlung

Rückenverspannungen, Energieblockaden lösen sich Regeneration der Bandscheiben Nervenbahnen werden stimuliert Die Wirbelsäule wird gestärkt Vorbeugen vor Haltungsschäden Positive Auswirkung auf den ganzen Organismus Allgemeine Entspannung und Regeneration